RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Kriegsgefahr

Der Theologe aktuell – 2015

Veröffentlicht am

30.12.2015 – Kommt das „Urbi et Orbi“ von Unten? Der Papst, der auch als „Lenker des Erdkreises“ verehrt wird, sprach die päpstliche Formel „Urbi et Orbi“, „Der Stadt und dem Erdkreis“. Folgt darauf „Positives“, hat die Kirche keine Hemmungen, es auf ihr Wortritual zurück zu führen. 2015 folgten auf dem „Erdkreis“ unmittelbar danach aber geballte Katastrophen von bisher nicht da gewesenem Ausmaß, und in Rom herrscht wegen der Trockenheit Smog-Alarm. Welcher Zusammenhang besteht zu der kirchlichen Lehre über die Natur? Wer steckt hinter der Macht, die hier zu segnen vorgibt? Ist es der Gott von Unten? Und von wo aus „lenkt“ der „Lenker“ den „Erdkreis“? Von unten? Wir haben das Thema näher untersucht – am Beginn von „Der Theologe aktuell 2016“ sowie aktualisiert bei http://www.theologe.de/theologe16.htm#Naturkatastrophen_und_Urbi-et-Orbi

25.12.2015 – Bei Transfusionen und Transplantationen werden Eigenschaften des Spenders auf die Empfänger übertragen. Was sind mögliche Folgen? http://www.theologe.de/theologe17.htm#Transfusion

23.12.2015 – Urchristen feiern kein Weihnachten, das im Abendland zur „Nacht der langen Messer“ geworden ist, der Milliarden von Tieren grausam zum Opfer gefallen sind. Urchristen gedenken der Geburt des großen Geistes, des Christus Gottes, der als schlichter Mann, als der Zimmermann Jesus von Nazareth unter uns lebte, ohne Titel und entsprechende Mittel. Lesen Sie hier zu den stilleren Tagen die Bethlehem-Geschichte von der Geburt des Jesus von Nazareth: http://www.theologe.de/jesus_geburt.htm

23.12.2015 – Karl und der Papst – das passt zusammen – Papst Franziskus wird 2016 den nach dem Gewaltherrscher Karl dem „Großen“ benannten Karlspreis erhalten. Dieser Preis soll für Verdienste um die „europäische Einigung“ verliehen werden. Karl der Große hatte dieses Ziel damals durch Zwangsbekehrungen aller Europäer zum Katholizismus zu erreichen versucht. Wer nicht katholisch wurde, den ließ er ermorden, wie Zigtausende von Sachsen. Karl hatte durch nahezu ununterbrochene Kriege und Zwangsbekehrungen zum Katholizismus den Weltherrschaftsanspruch der katholischen Kirche zumindest in der Mitte Europas zum Durchbruch verholfen.
Und heute? Franziskus hat sich massiv in der Ukraine-Krieg eingemischt, indem er die aus dem Maidan-Aufstand hervor gegangene Regierung unterstützt, der Ministerpräsident Jazenjuk vorsteht, der als Laien-Katholik wiederum ihm, dem Papst „unterworfen“ ist. In der Ostukraine berief der Papst einen glühenden nationalistischen Krieger zum Bischof, der zugleich verkündete, die römisch-katholische Seelsorge stärke den „Kampfgeist der Soldaten und freiwilligen Kämpfer“ (focus.de, 16.5.2014), womit vermutlich auch die faschistischen Milizen gemeint sind. Und Angela Merkel hatte der Papst aufgefordert ihre bisherige harte Position in diesem Konflikt „entschieden und entschlossen“ weiter zu verfolgen (infranken.de, 22.2.2015).
Damit wurde er zum idealen Kandidaten für den Karlspreis.
Es ist bekannt, dass der Vatikan seit langem die überwiegend orthodox-gläubige „slawische Welt für das Papsttum gewinnen“ will (Karlheinz Deschner, Opus Diaboli, S. 152).
Mehr zum Karlspreis siehe in unseren Artikel https://theologen.wordpress.com/2014/01/27/293/

13.12.2015 – Ablasspforte im Vatikan geöffnet – Ist derjenige, der dort durchgeht, danach ein anderer Mensch? Oder ist es nur Hokuspokus? – Papst Franziskus hatte am 8.12.2015 die „Heilige Pforte“ geöffnet und damit das „Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ geöffnet. Denn jeder, der die Anweisungen des Vatikans befolgt und dann durch die Pforte geht, soll einen kompletten Erlass aller Sündenstrafen im Jenseits bekommen, z.B. alle pädophilen Priester. Deren Opfer, die dort nicht durch wollen und auch sonst der Kirche den Rücken gekehrt haben, müssen dafür in eine ewige Hölle, wenn sie bei der Kirche nicht doch noch um Erbarmen flehen und diese von den Priestern „gewährt“ wird. Daran hat auch Franziskus nichts geändert, auch wenn man es nicht laut sagt. Dann würde der Schwindel noch schneller auffallen.
Eine solche Lächerlichmachung von Jesus von Nazareth durch das vatikanische Brimborium, das nichts mit Gott zu tun hat, sondern einem größenwahnsinnigen Machtanspruch entsprungen ist, nehmen wir als Freunde von Jesus, dem Christus, nicht hin. Damit die Gläubigen für die „Ablassgnaden“ nicht bis nach Rom fahren müssen, werden diese auch nach Durchschreiten der „Heiligen Pforte“ am Kölner Dom und anderen katholischen Kirchen in Deutschland gewährt. Lesen Sie dazu
http://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm#Ablass

5.12.2015 – Sexualverbrechen von Priestern, deren Aufdeckung und neue Vertuschung – es geht weiter – Der Kirchenadvent ist nur Maskerade. Franziskus berief Priester, der Sex-Verbrechen an Kindern vertuschte, zum Bischof / Nach Jahren aufgedeckt: Bischof von Hildesheim missbrauchte Ministranten sexuell / 100facher immer wieder versetzter Priestertäter legte sich erneut zu 11jährigem Mädchen ins Bett / Wie weiter vertuscht wird – http://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm#Neue_Missbrauchsverbrechen

3.12.2015 – Klimakollaps – Gott hat rechtzeitig gewarnt – Klimakonferenz in Paris – Für die Zivilisation ist es zu spät, doch „rettet eure Seele“ – Aktuelle Gesprächsrunde zum Thema: „Klimakollaps: Gott hat rechtzeitig gewarnt“. Wer trägt die Verantwortung für die Katastrophen?
http://www.der-freie-geist.de/video/der-standpunkt_klimakollaps_gott_hat_rechtzeitig_gewarnt

2.12.2015 – Noch ist Zeit für ein Weihnachten ohne sterbenden Baum im Wohnzimmer. Lesen Sie die Kindergeschichte von den lebenden Weihnachtsbäumen und einige Nachrichten über diesen Weihnachtsbrauch und die großen sterbenden Weihnachtsbäume im Vatikan. http://www.theologe.de/weihnachtsgeschichte.htm

1.12.2015 – Empfang mit Weihnachtsbaum – Deutschland zieht in den Krieg – „Manchmal muss man zur Waffe greifen“ (Pfarrer Joachim Gauck) ist offenbar die Advents- und Weihnachtsbotschaft 2015 der Politiker für das Volk. Bei einem Empfang wurde das Aufstellen des Weihnachtsbaums vor dem Bundeskanzleramt gefeiert, der auf diese Weise zu einem „Kriegsbaum“ gemacht wurde. Denn nahezu gleichzeitig erklärte Deutschland seinen Eintritt in den Krieg. http://www.theologe.de/theologe6.htm#Deutschland_zieht_in_Krieg

klimawandel

29.11.2015 – Die Klimakonferenz in Paris kann den Kollaps nicht mehr aufhalten – Die heute heißesten Sommertage werden bald die kältesten sein. Verhältnisse wie in der Sahara drohen vielen Regionen der Erde, andere werden überschwemmt. Der Fall in eine neue Steinzeit nicht mehr aufhalten. Warum ist es so weit gekommen? Krieg.http://www.theologe.de/tiere_kirche.htm#Klimakonferenz_in_Paris

26.11.2015 – Einmal mehr ging ein Priester, der Jugendliche missbrauchte, straflos aushttp://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm#Opfer_sagten_vor_Gericht_nicht_aus

24.11.2015 – Das weltweite Vermögen der Romkirche, deren Priester und Pfarrer von Steuern, Subventionen und Spenden leben und vom Blutgeld der vergangenen Jahrhunderte, geht in die Billionen.
Die italienische Wirtschaftszeitung Il sole 24 ore schätzt allein das Immobilienvermögen auf ein bis zwei Billionen Euro (15.2.2013), und zwar nur „vorsichtig geschätzt“; also wohl deutlich höher. Das Gesamtvermögen dürfte von daher sehr, sehr weit in die Billionen gehen.
Was sind von daher bloße 300.000,00 € für einen neuen Altar in Augsburg, dachte sich vielleicht so mancher? Doch wem soll so etwas nützen?
Zum Vergleich:
Wo hat Jesus von einem Altar gesprochen? Nie. Ein Altar ist also – auf Jesus bezogen – niemals der „Tisch des Herrn“, wie die Kirche behauptet. Sein guter Name wird dafür nur missbraucht, denn die Altäre der Priester waren und sind Jesus ein Gräuel. Er ist ein Mann des Volkes und nicht der Kirche.
Ein Altar ist also folglich ein Tisch eines anderen „Herrn“, in den übrigens eine Reliquie, meist ein Leichenteil eines Kirchen-„Heiligen“, eingearbeitet sein muss. Dies ist ein deutlicher weiterer Hinweis, dass hier einem anderen „Herrn“ gedient wird, der im Gegensatz zu Christus steht. Zu den Augsburger Altarplänen siehe z. B.
http://www.n-tv.de/panorama/Bischof-Zdarsa-loest-Entsetzen-aus-article16420556.html

19.11.2015 – Ehemalige Kampfpiloten wollen nicht mehr töten. Sie geben dem Drohnenkrieg, der von Deutschland aus koordiniert wird, eine wesentliche Mitschuld am zunehmenden Terrorismus. Wer den Krieg unterstützt und sich „Christ“ nennt, ist auch ein Betrüger. http://www.theologe.de/theologe6.htm#Drohnen-Krieg

15.11.2015 – Die Terroristen begründeten die furchtbaren Anschläge von Paris mit einem Angriff auf das „Kreuzzugs-Frankreich“. Was sind die geschichtlichen Hintergründe? Wer war der selige Papst Urban II, der einst von Frankreich aus den ersten Kreuzzug ausrief, mit dem die Kirche auf bestialische Art und Weise den Krieg in den Nahen Osten trug? http://www.theologe.de/kreuzzuege.htm

Featured image10.11.2015 – Gänse klagen – Das größte kirchliche Schlachtfest naht, bei dem die Geburt von Jesus als folkloristischer Hintergrund missbraucht wird. Eingeleitet werden diese Tage unter anderem vom kirchlichen Martinstag (11.11.), zu dem bereits erste Massaker an Gänsen stattfinden. Wer möchte, kann in diesen dunklen Tagen verstärkt Mitgefühl für die leidenden Tiere entwickeln und auch etwas Positives tun, was ihm möglich ist.
Jesus, der Christus ist auch gekommen ist, um die Tiere von ihren Qualen zu befreien, indem er z. B. die Tierhändler aus dem Tempel warf oder indem er vorbildlich das Passahmahl ohne Lammbraten aß (wie es bereits der Prophet Jeremia in die Wege leitete; Jer. 7, 22) und was dann später einer der Anklagepunkte der damaligen Priesterkaste war. Das heißt z. B. auch: Martinstag und andere Festtage ohne Fleisch, also z. B. ohne Gänsebraten – http://www.theologe.de/gaense_klagen.htm

5.11.2015 – Spenden für „karitative Zwecke“ vor allem, um Finanzlöcher der Kurie in Rom zu stopfen? „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt“ – unter diesem Motto hat der Vatikan die deutschen Bürger im Mittelalter abgezockt. Er behauptete, gegen entsprechende Zahlungen könnten die Priester des Vatikan die Strafzeiten des Geldgebers im Jenseits verkürzen. Für das Geld wurde u.a. der Petersdom in Rom gebaut.
In dieser Tradition steht heute der so genannte „Peterspfennig“. Was sich „Pfennig“ nennt, sind allein aus Österreich pro Jahr 872.000,00 Euro für den Vatikan. Hochgerechnet auf Deutschland kommt man auf einen weit höheren Betrag, Und wird nur dieser „Pfennig“ bezahlt oder was möglicherweise noch alles?
„Geld, das Katholiken aus der ganzen Welt nach Rom schicken, um damit karitative Aufgaben zu finanzieren, gelangt nicht zu den Armen, sondern wird benutzt, um die Finanzlöcher der Kurie zu stopfen“ so der Autor Gianluigi Nuzzi in seinem am 4.11. auf Italienisch erschienenen Buch, z. B. für Luxuswohnungen. Und irgendjemand muss ja auch das Gehalt von Bischof Tebartz-von-Elst und vieler anderer bezahlten. Die Strategie des Papstes war bislang, mit Effekten, PR, Marketing und einem Lächeln dagegen zu halten. http://religion.orf.at/stories/2740476/

1.11.2015 – Neue Studie beweist: Bewusstsein ist unabhängig von Gehirnfunktion / Bisherige Hirntod-Theorien, den Voraussetzungen für Organentnahmen, sind also falsch – http://www.theologe.de/theologe17.htm#Bewusstsein_auch_ohne_Gehirnfunktion

31.10.2015 – Am 31. Oktober feiert Deutschland Martin Luther, einen der „großen Deutschen“ und einen der größten Gegenspieler von Jesus von Nazareth. Die meisten führenden Politiker in Deutschland sind „Lutheraner“. Lesen Sie hier Teile der wahren Biografie von Martin Luther – http://www.theologe.de/theologe3.htm

27.10.2015 – „… und sie dreht sich doch“ – Dreht sich die Sonne um die Erde oder die Erde um die Sonne und um sich selbst oder was tut sich im Kosmos? Galileo Galilei wurde vom Vatikan gar nicht rehabilitiert – http://www.theologe.de/theologe12.htm#Galilei

23.10.2015 – Das vielzüngige Wesen der Kirchen beim Thema „Flüchtlinge“ – „Kirche bietet sich dem Staat als Bündnispartner für gegenwärtige und zukünftige Rechtsbrüche an“ (focus.de) / Zurück ins Mittelalter? http://www.theologe.de/kirche_staat.htm…

18.10.2015 – Bischof statt Christus – Anfänge der katholischen Kirche http://www.theologe.de/freiechristen1.htm#Bischof_statt_Christus

15.10.2015 – Äußere Religionen sind Opium für das Volk. Es gibt Immer mehr Gewalt im Namen der Religion, auch in Flüchtlingsunterkünften. Wie wäre es, wenn es gar keine äußere Religion gäbe? Wenn über allem die Versöhnung stehen würde? Jetzt versteht man immer besser, warum Jesus von Nazareth keine Religion gegründet hat. Aktueller Film-Kommentar unter http://www.der-freie-geist.de/v…/der-theologe_religionskrieg

11.10.2015 – Die Kriegsgefahr wächst auch in Europa. Die Wurzeln sind unter anderem die „teuflischen Kriege im Namen Gottes“. Sehen Sie dazu im Rahmen der Rehabilitation von Christus die gleichnamige Sendung im Internet-TV auf der-freie-geist.de – http://www.der-freie-geist.de/video/teuflische-kriege-im-namen-gottes-teil-1-folge-16

5.10.2015 – Neues Chaos um die Homosexualtät im Vatikan. Die Show geht weiter
http://www.theologe.de/transsexuelle_evangelische_pfarrer.htm#Homosexuelle_im_Vatikan

29.9.2015 – Kirche als Milliardär, Bürger nahe der Pleite – Siehe dazu http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/erzbistum-paderborn-vermoegen-von-vier-milliarden-euro-a-1055141.html

Der Spiegel kommentiert zurecht in einem weiteren Artikel zu diesem Thema vom gleichen Tag: „Der Hinweis, den das Bistum Paderborn am Dienstag beinahe wie eine Entschuldigung brachte, dass man schließlich mit dem vielen Geld viele Altersheime, Kindergärten und andere Einrichtungen betreibe, ist nicht einmal halbwahr. Denn diese Einrichtungen werden zumeist – wie bei allen anderen Trägern – hauptsächlich vom Staat oder den Krankenkassen finanziert.“
„Nicht einmal halbwahr“ könnte man auch ganz anders übersetzen: „Sie lügt“.

Die meisten deutschen Städte und Gemeinden stehen am Rande der Pleite, die zugehörigen katholischen Diözesen gehören jedoch zum „Club der Milliardäre“. Dennoch werden die Diözesen von den Städten und Gemeinden mit Milliarden an Euro subventioniert. Mit Ethik, Moral und gesundem Menschenverstand hat das nichts zu tun, sondern damit: Die Kirche war Jahrhunderte lang der Reiter, der das Ross nach seinem Willen lenkte, und er will es bleiben. Und auf die ganze Entwicklung bezogen heißt das auch: Die Kirche hat den Bürgern das Geld weggenommen. Wenn der Staat den Reiter nicht abwirft, sondern sie weiter von ihm ausnehmen lässt, wird die Schere zwischen reicher Kirche und armer Kommune noch weiter auseinander gehen. Die Bürger und Politiker haben es immer noch in der Hand.
Mehr dazu auch in Der Theologe Nr. 46 –  http://www.theologe.de/kirchensubventionen_stopp.htm

23.9.2015 – Papst und US-Präsident – die beiden mächtigsten Männer dieser irdischen Welt trafen sich / Papst vor dem US-Kongress und der UNO / Heiligsprechung des brutalen Indianer-Missionars Juníperro Serra / Missionslager als Todeslager – http://www.theologe.de/katholische_heiligsprechung_junipero-serra.htm

22.9.2015 – Wo führen uns die lutherische Regierung und die katholischen Gutachter noch hin? Neue Atombomben für Deutschlandhttp://www.theologe.de/theologe6.htm#Neue_Atombomben_fuer_Deutschland

1.9.2015 – Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, aus Libyen, Afghanistan – Wer hat die Kriege dort geführt? Völkerwanderung und „Asyloptimierung“http://www.theologe.de/theologe6.htm#Syrien-Krieg_Anfaenge

30.8.2015 – Caritas-Chef ließ sich Geburstagsparty von Spendengeldern bezahlen und erhöhte sein Gehalt auf 160.000 Eurohttp://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm#Caritas-Chef

20.7.2015 – Keine Waffenexporte im Namen von Christus – Laut dem im Alter von 35 Jahre im Juli 2015 verstorbenen CDU-Politiker Philipp Mißfelder „dürften Menschenrechte in der Außenpolitik nicht immer das oberste Gebot sein“, was z. B. Waffenexporte betrifft. Mit Christus haben aber Waffenherstellung und Waffenexporte gar nichts zu tun, sie sind „anti“ Christus, unabhängig von der Bewertung einer „Menschenrechtssituation“, weswegen die CDU das „C“ aus dem Parteinamen endlich streichen muss. Denn jeder, der Waffen herstellt und exportiert, ist aus geistiger Sicht mit an den Tötungen durch diese Waffen schuldig, und ihn werden auch entsprechende negative Wirkungen treffen. Der 2014 im Alter von 90 Jahren verstorbene Peter Scholl-Latour sagte im Hinblick auf Ägypten hier vorbeugend: Raushalten. http://www.theologe.de/2013.htm#Missfelder_Waffenexporte

20.6.2015 – Wieder aktuell: Euro-Drama ohne Ende; schon 2012 so auch; siehe unseren damaligen Artikel über die Hintergründe – http://www.theologe.de/euro-schuldenkrise.htm

16.6.2015 – Neu auf http://www.der-freie-geist.de/category/die_rehabilitation_des_christus-gottesDie Rehabiliation des Christus Gottes

9.6.2015 – Der Großinquisitor – Der bekannte russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski (1821-1861) enthüllt das Geheimnis der Kirche. In seiner Erzählung kommt Jesus wieder zurück auf die Erde, nach Spanien im 16. Jahrhundert. Die Inquisition wütet. Der Großinquisitor erkennt, wer zurück gekommen ist und beschwört und rechtfertigt im Monolog gegenüber Jesus sein Tun. Empfehlung: Das Video ab Minute 23:00 anschauen bis zum Schluss.
https://www.youtube.com/watch?v=hmJNq1wceW8

7.6.2015 – Je größer die „Show“ und der Aufwand bei den Mächtigen (z.B. 30.000 Polizisten zur Absicherung eines kurzen Austauschs westlicher Regierungschefs inmitten von Top-Wellness und opulentem tierkannibalischem Essen – Thailändische Hühnersuppe, Carpaccio vom Seeteufel, Donaulachs, Karwendel-Rehrücken -, 800 Begleiter allein im Tross des Präsidenten der USA, 300 Millionen Euro Kosten), je zugespitzter die immer chaotischere Weltlage mit immer mehr Ego-Wahn von Mächtigen und Leid für unzählige Menschen in allen Völkern.
Eine der größten Gewalt-Fronten ist der Krieg vor allem zwischen dem Westen und dem Islamischen Staat. Er wird von vielen als späte Rache für die Kreuzzüge der Kirche verstanden und gelegentlich war zu hören, man wolle bis nach Rom, in die Machtzentrale des kirchlichen Abendlandes, vordringen.
Setzt man das Urwissen der Reinkarnation voraus, dann sind es womöglich oft die gleichen unsterblichen Seelen, die sich – nur in anderen Menschenkörpern – heute wieder kriegerisch gegenüberstehen.
Lesen Sie dazu „Die Kreuzzüge sind noch nicht beendet“ in
http://www.theologe.de/kreuzzuege.htm
Eine Gesprächsrunde zu diese Thema kann unter dem Titel „Christus oder Vatikan“ auch in der Mediathek von http://www.der-freie-geist.de angeschaut werden, derzeit der Film ganz unten auf der Seite.
Dazu den Ton des Livestreams auf „Stumm“ schalten.

4.6. / 8.6.2015 – Schaulaufen deutscher Politiker auf dem evangelischen Kirchentag im Schatten der Macht des Vatikans, und auch die „Politik der Straße“ findet woanders statt – http://www.theologe.de/evangelischer-kirchentag.htm#Stuttgart
Zum Abschluss des Kirchentags am 7.6.3015: Schönpredigt vernebelt dramatische Weltsituation – http://www.theologe.de/evangelischer-kirchentag.htm…

3.6.2015 – Das so genannte „Fronleichnams“-Fest beschert vielen Bürgern am 4.6.2015 einen freien Arbeitstag. Die Hintergründe sind jedoch grausam. Es wurde im 13. Jahrhundert eingesetzt zum „Dank“ für die Ausrottung von Menschen, die nicht daran glaubten, dass der Priester eine Oblatenscheibe in den „wahren“ Körper von Christus verwandeln könne – http://www.theologe.de/eucharistie_abendmahl.htm…
Der Gesetzgeber sollte deshalb die kirchlichen Feiertage einzig der Kirche und ihren Gläubigen überlassen, für die Normalbürger jedoch Anlässe für freie Tage finden, die einen positiven Hintergrund haben.
Zum Beispiel könnte man statt dem grausamen Eucharistie- und Inquisitionsfest, das die Katholiken ja untereinander feiern können, den Sommeranfang zum freien Arbeitstag machen – aus Freude und Dank an den Schöpfergott, dass die Sonne unseren Planeten Erde wärmt und das Leben auf ihr ermöglicht (und zur Warnung vor der Zerstörung des Planeten, weil der Ego-Mensch die Elemente, die ihm dienen wollen, aus der Bahn warf).

20.5.2015 – Die Bedeutung und Verfälschung des Pfingstfestes und was man heute dazu sagen kann: Z. B. „Löscht den Geist aus – Kirche contra Pfingsten“. Oder: Inneres Verstehen bei unterschiedlichen Sprachen / Was sind Pfingstkirchen? u. a. Dazu gibt es eine eigene „Theologen“-Ausgabe – http://www.theologe.de/pfingsten.htm

11.5.2015 – Windkraft als Waffe in einem Religionskrieg? Windkraftanlagen gelten als „saubere“ Energie. Was aber, wenn man eine übergroße Anlage, höher als der Kölner Dom, in unmittelbarster Nähe zum größten Biotop-Verbundsystem in Europa mit einem nahezu einzigartigen Artenreichtum an Tieren und Pflanzen baut? Ohne den Nachbarn überhaupt zu fragen. Vögel werden zerhackt, Fledermäuse getötet, Obstanlagen und der Wasserschutz gefährdet und vieles mehr. Der Hintergrund: Das einmalige Naturschutzprojekt wurde von Menschen auf urchristlicher Grundlage aufgebaut, die weder katholisch noch evangelisch sind – Windkraft als Waffe in einem Religionskrieg?
Der aktuelle Stand der Dinge:  http://www.gabriele-stiftung.org/aktion

25.4.2015 – Papst beklagt Schicksal der Armenier im Osmanischen Reich und verschweigt alle Völkermorde des Vatikan und die Völkermorde, an denen die Papstkirche direkt oder indirekt beteiligt war
http://www.theologe.de/kreuzzuege.htm#Papst_und_Armenien

25.4.2015 – Deutschland: „Luther regiert“ … und seine Anhänger fallen dem Papst vor die Füßehttp://www.theologe.de/kirche_staat.htm#Lutherische_Regierungspolitiker

21.4.2015 – Gefahr, dass Menschen daran „zugrunde gehen“ – Täglich Exorzismen auch in Deutschlandhttp://www.theologe.de/theologe9.htm#Taeglich_Exorzismen_in_Deutschland

17.4.2015 – Angesichts der 150 Todesopfer des furchtbaren mutmaßlichen Selbstmord-Attentats des Co-Piloten, der am Steuer des Flugzeugs dieses in den Alpen zerschellen ließ, fand am 17.4.2015 im Kölner Dom eine kirchliche Feier mit anschließendem Staatsakt statt.
Die Institutionen Kirche führten die Menschen dabei in die Gottferne, indem sie die Hintergründe Seinem angeblichem „Geheimnis“ zuschrieben, so, als ob Gott vor lauter Geheimniskrämerei solche Tragödien zulasse. Dazu ließen sie ihre Totenglocken gespenstisch läuten uns seelisch berührende Musik aufführen.
Der anschließende Staatsakt im katholischen Dom war weiterhin leider auch ein Affront gegenüber den Opfern, die nicht Mitglieder der Kirche waren und von dieser offiziell „ewig verdammt“ werden – auch wenn dieser Teil der kirchlich verbindlichen Lehre bei dem Anlass bewusst verschwiegen wurde. Das gleiche gilt für die Kirchenmitglieder unter den Opfern, die von mindestens einem kirchlichen Bannfluch getroffen werden.
Die Trauer und Betroffenheit der Menschen wurde von den Kirchenvertretern ausgenutzt, um ihren Verstand und ihre Empfindungen zu vernebeln.
„Warum greift Gott nicht ein?“ ist eine Frage, die viele Menschen bewegt. Eine Antwort findet sich z. B. in einem Kapitel aus nachfolgendem Buch:
https://gabriele-verlag.de/produkt/allein-in-partnerschaft-und-ehe-allein-im-alter/

15.4.2015 – Reinkarnation aus Rache? Kreuzzüge: Werden wieder die Gleichen ermordet?http://www.theologe.de/kreuzzuege.htm

15.4.2015 – Aufklärung über die Institutionen Kirche mit 24-Stunden-Programm, jeden Monat mit neuem Livestream – http://www.der-freie-geist.de

14.4.2015 – Der Schriftsteller Günter Grass warnte kurz vor seinem Tod vor „großem Krieg“http://www.theologe.de/theologe6.htm#Guenter-Grass

10.4.2015 – Evangelische Kirche entlarvt sich immer mehr als schöpfungsfeindlich. 40 Millionen in Deutschland pro Jahr bei lebendigem Leib geschredderte männliche Küken hätten doch als „Hundenahrung und Zoofutter“ „einen sinnigen Nutzen gefunden“, so der der Beauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland EKD.
Mehr dazu: http://www.theologe.de/tiere_kirche.htm…

28.3.2015 – Was geschieht mit den Opfern von Unglücken nach dem Tod?
Seit einigen Tagen reagieren vor allem Menschen in Deutschland betroffen auf den Flugzeugabsturz in Frankreich mit 150 Todesopfern, den der anscheinend psychisch kranke Co-Pilot absichtlich verursacht haben soll. Die Institution Kirche plant eine große Trauerfeier im Kölner Dom.
Lesen Sie dazu unsere Schrift über die Irreführung der Kirchen beim Thema Sterben und Tod: „Das Geheimnis der Kirche und ein Blick hinter die Nebelwand“ – http://www.theologe.de/freiechristen6.htm

21.3.2015 – 24 Stunden Aufklärung über die Institution Kirche unter dem Motto „Der Freie Geist, außerhalb der Kirche“ im Livestream bei http://www.der-freie-geist.de, darunter auch einige Sendungen von „Der Theologe“ bzw. Sendungen, deren Inhalte sich teilweise auch bei theologe.de finden.

20.3.2015 – Auch in Europa wurden brutale Kirchenmänner „heilig“ gesprochen, z. B. Karl Borromäus, und sie werden bis heute verehrt. Auch auf diese Weise entlarvt sich die Kirche – http://www.theologe.de/theologe16.htm#Karl_Borromaeus
Der französische Philosoph Helvetius spricht von „tausend heilig gesprochenen Verbrechern“.

19.3.2015 – NEU – Der Theologe Nr. 91 – Junípero Serra – Heiligsprechung für Völkermordhttp://www.theologe.de/katholische_heiligsprechung_junipero-serra.htm

17.3.2015 – Wie der Bischof von Oslo betrogen hat, um an Millionenzahlungen des norwegischen Staates für die Kirche zu kommenhttp://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/norwegens-bischof-bernt-eidsvig-betrugsverdacht-13457343.html

1.3.2015 – Neun Priester, die Messdiener vergewaltigt hatten, gehen straffrei aushttp://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm#Zehn_Priester_missbrauchten_Messdiener

22.2.21015 – Papst Franzikus fordert Angela Merkel auf, in der Ukraine „entschieden und entschlossen“ ihre Position weiter zu vertreten http://www.theologe.de/theologe6.htm#Papst_bekraeftigt_harte_Haltung_im_Ukraine-Konflikt

17.2.2.015 – Papst Franziskus will Verantwortlichen für Völkermord an den Indianern heilig sprechen. Die Kirche hat sich nicht geändert. Der gegenwärtige Papst täuscht nur geschickter –  http://www.t-online.de/…/zoff-um-heiligsprechung-papst-plan… Weiteres folgt.

16.2.2015 – Furchtbare Ermordung koptischer Christen in Libyen – Bereiteten NATO und Kirchenführer der islamistischen Miliz IS den Weg?http://www.theologe.de/theologe6.htm#Libyen_und_IS

buch_brueder-und-schwestern_2

13.2.2015 – „Ihr Völker der Erde, holt die Lehre des Jesus von Nazareth, des Freien Geistes, vom Kreuz herab“http://www.theologe.de/index.htm#Der-Freie-Geist

12.2.2015 – Kosovo-Flüchtlinge beantragen zu Tausenden in Deutschland Asyl – Späte Früchte des Kosovo-Krieges der NATOhttp://www.theologe.de/theologe6.htm#Kosovo-Fluechtlinge

8.2.2015 – Würdenträger als „Würdenschläger“? Werfen Papst-Worte zum möglichen Schlagen von Kindern neues Licht auf den „Fall Mixa“? http://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm#Papstworte_und_Bischof-Mixa

6.2.2015 – Es ist so weit – Zusammentreffen der beiden Weltmächte geplant. Papst soll vor beiden Kammern des US-Kongresses sprechen – Papstkrone wird in Washington aufbewahrt – http://www.theologe.de/theologe16.htm#Papst_USA_2

6.2.2015 – Wegweisendes Urteil des Staatsgerichtshofs: Politische Gemeinde muss nicht mehr 5/6 der Kirchturmkosten bezahlen, wie 1887 vereinbarthttp://www.swp.de/goeppingen/lokales/landkreis_gp/Kirchengemeinde-unterliegt-im-Gingener-Kirchturmstreit;art1211069,3027210
Siehe dazu auch: http://www.theologe.de/kirchensubventionen_stopp.htm#Glockenturm-Renovierung

6.2./7.2.2015 – Dalia Gribautskaite – eine kriegerische Katholikin stürmt nach oben – die Staatspräsidentin Litauens im Ost-West-Konflikt – http://www.theologe.de/theologe6.htm#Dalia-Gribautskaite

6.2. / 7.2.2015 – Evangelisch-freikirchlicher Politiker behauptet, die Russen hätten „5000 Ukrainer“ abgeschlachtet – Baptisten-Prediger verharmlost Atomkrieghttp://www.theologe.de/theologe6.htm#Atomkrieg

3.2.2015 – Ruanda-Völkermord – UN-Richter: Der Vatikan habe am Völkermord in Ruanda beteiligte Priester vor Strafverfolgung geschützthttp://religion.orf.at/stories/2692827/ – Siehe dazu auch unseren Artikel bei http://www.theologe.de/theologe6.htm#Kirche_Ruanda

1.2.2015 – Mord? Menschenexperimente? Natürlicher Tod? Wie starben die toten Kinder von Bethel?
http://www.welt.de/regionales/nrw/article132656351/Wurden-in-Bethel-Hungerexperimente-durchgefuehrt.html
Dazu unsere Meldung bei http://www.theologe.de/euthanasie.htm#Die_toten_Kinder_von_Bethel

31.1.2015 – Was wusste Richard von Weizsäcker von den Giftgaslieferungen seiner Firma für den Krieg der USA in Vietnam? Ex-Bundespräsident am 31.1.2015 verstorben – http://www.theologe.de/theologe6.htm#Richard-von-Weizsaecker

28.1.2015 – Wenn die Kirchensteuerzahler wüssten … – http://www.theologe.de/kirchenaustritt_wie.htm#Nachrichten

22.1.2015 – Rücksichtslos und ohne den Nachbarn überhaupt zu fragen wurde ein riesiges Windrad direkt neben einem großen Biotopverbund-System – ein in Mitteleuropa einmaliges Projekt – genehmigt. Nun kommt es zum Prozess gegen diesen Standort, da das Leben und die Sicherheit von unzähligen Tieren und auch Menschen gefährdet ist. Mit Ihrer Unterschrift können Sie die Klage unterstützen http://www.gabriele-stiftung.org/aktion

22.1.2015 – Joachim Gauck wird 75 – Der lutherische Pfarrer mit dem katholischen Rosenkranz auf dem Maidan-Platz in Kiewhttp://www.theologe.de/kirche_staat.htm#Joachim-Gauck

17.1.2015 – Bundeskanzlerin nimmt die islamische Geistlichkeit in die Pflicht. Sie soll auch die Kirchen in die Pflicht nehmen und einige Dogmen, Glaubensartikel und Bekenntnisse im Hinblick auf ein friedfertiges Miteinander in unserer Gesellschaft klären lassen – Der Brief an Angela Merkel unter http://www.theologe.de/kirche_islam.htm#Kirche_in_die_Pflicht_nehmen

16.1.2015 – Die Eliten der letzten beiden Generationen bis in die Gegenwart erheben sich selbstherrlich über die vorherigen Epochen der Geschichte. Sie überschütten Ihresgleichen mit Lob, Ehre, Orden und Auszeichnungen aller Art. Doch sie führten und führen die Menschheit und den Planeten Erde in die größte Katastrophe, die es je gegeben hat, mit dem Endergebnis „Klimakollaps“. Forscher sprechen vom Übergang in ein neues Erdzeitalter ab ca. 1950.
Siehe http://www.n-tv.de/wissen/Die-Menschheit-fuehrt-die-Erde-ans-Limit-article14339671.html
uns unser neues Buch: Klimawandel und Reinkarnation
http://www.theologe.de/buecher.htm#Klimawandel_und_Reinkarnation

13.1.2015 – Gewalt, Tod, Höllenfeuer – welche Kultur lehrt der Papst?http://www.theologe.de/theologe16.htm#Gewalt_Tod_Hoellenfeuer

9.1.2015: NEU – Livestream: Die Seite für Freigeister: http://www.der-freie-geist.de

6.1.2015 – Wie kann man der päpstlichen Anmaßung die Stirn bieten? Dazu der Aufruf: „Holt die Lehre des Jesus vom Kreuz herab!“ Papst Jorge Bergoglio bzw. Papst Franziskus sprach in seiner Neujahrsbotschaft: „Keine Offenbarung Christi, auch keine noch so mystische, kann je vom Leib und Blut der Kirche, von der geschichtlichen Konkretheit des Leibes Christi losgelöst werden … Ohne die Kirche wäre unsere Beziehung zu Christus unserer Fantasie, unseren Interpretationen, unseren Launen preisgegeben.“ (radiovaticana.va, 1.1.2015)
Das bedeutet: Außerhalb der durch schwerste Verbrechen belasteten katholischen Kirche darf es nach dem Willen von Papst Bergoglio keine Offenbarungen von Christus und keine mystische Gotteserfahrung in Seinem Geist geben.
Hunderttausende von Andersdenkende wurden in „der geschichtlichen Konkretheit“ des Leibes der Kirche gefoltert und hingemetzelt – mit den übelsten Methoden, deren sadistische Grausamkeit nur von krankhaften Phantasien ausgesonnen werden kann. Das ist der Leib der Kirche, das ist ihre „geschichtliche Konkretheit“. Das hat aber nichts, gar nichts mit Christus zu tun. Es sind die dunklen Schleusen der Brimborium-Kirche, aber nicht die geniale Botschaft des Lichts, die Jesus, der Christus allen Menschen gebracht hat.
Weiter sagte Papst Bergoglio zu Neujahr 2015: „Man kann das von Jesus gewirkte Heil nicht begreifen, ohne die Mutterschaft der Kirche zu berücksichtigen.“ Dabei zitiert er einen seiner Vorgänger, Papst Paul VI., mit den Worten: „Es ist nicht möglich, Christus zu lieben, aber ohne die Kirche; auf Christus zu hören, aber nicht auf die Kirche; mit Christus zu sein, aber außerhalb der Kirche.“
papst_johannes-VIIISolches lehren also die Abkömmlinge von Abkömmlingen von Abkömmlingen von Abkömmlingen derer, die von Anfang an Jesus von Nazareth bekämpften, indem sie Seine Lehre für eine Priesterreligion vereinnahmten, die Jesus niemals wollte geschweige denn gegründet hat (siehe Beispielfoto links). Die Wurzel der Kirche ist der antike Baalskult, dem man ein christliches Mäntelchen umzuhängen versucht. So könnte man fragen: Wer hat denn die Beziehung zu Christus der eigenen „Fantasie“, den absurden „Interpretationen und Launen preis gegeben“, was der Papst beklagt? Doch vor allem seine eigene Institution und ihre bigotten Anführern, die alle Menschen verteufelten, die nicht vor ihren Kultmützen und -kleidern zu Kreuze krochen.

In Wahrheit war und ist Jesus, der Christus niemals mit einer Kirche verbunden, die Seine geniale Botschaft bis heute an das Kreuz genagelt hat, so wie auch Sein Körper nach 2000 Jahren immer noch am Kreuz = Galgen der Kirche hängt und dort – vergleichbar einer erlegten Trophäe – zur Schau gestellt wird. Dabei ist Er für Seine Nachfolger längst auferstanden und diese bemühen sich, dass Er auch in ihrem Leben aufersteht, indem sie Seine Lehre Schritt für Schritt verwirklichen: die Friedfertigkeit, die Gewaltlosigkeit, die Freiheit, die Gleichheit, die Barmherzigkeit, die Selbsterkenntnis, die Goldene Regel der Bergpredigt usw., kurz die Lehre der Gottes- und Nächstenliebe, aber niemals eine Kult-Religion mit Dogmen, Sakramenten und Zeremonien, die von einer Priesterkaste regiert wird.

Der prophetische Ruf heißt deshalb heute: „Ihr Völker der Erde, holt die Lehre des Jesus von Nazareth, des Freien Geistes, vom Kreuz herab!“
In diesem Sinne sprach bereits der Seher Johannes von Patmos im Hinblick auf die „Hure Babylon“, einem Symbol für die endzeitliche Kirche: „Tretet aus von ihr, Mein Volk, dass ihr nicht teilhaftig werdet ihrer Sünden und nichts empfangt von ihren Plagen.“ (Ofb. 18, 4)
Jesus, den Christus, den Freien Geist, an die katholische Kirche binden zu wollen, würde bedeuten, Ihn an die Sünden und Verbrechen der päpstlichen Hierarchie mit ihrer institutionellen Priesterschaft mitsamt ihren Tausenden von Kinderschändern fesseln zu wollen. Doch das ist eine absurde Anmaßung und Verhöhnung des großen Menschheits- und Weisheitslehrers.
Der Schöpfergott, der auch der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs ist, lässt sich von Priestern, Bischöfen und Päpsten nicht den Mund verbieten. Sein Geist weht außerhalb der Kirche, die den guten Namen des Jesus von Nazareth für ihre Zwecke missbraucht hat und bis heute missbraucht.

6.1.2015 – Was wird das kommende Jahr 2015 und die kommende Zeit bringen? Wir wünschen allen Freunden ein kraftvolles neues Jahr mit guten Entscheidungen und Weichenstellungen – denn die Stunden fliegen immer schneller dahin.
Ein Buchtipp: Klimawandel und Reinkarnation – Wer Wind sät, wird Sturm ernten Oder: Gott lässt Seiner nicht spotten. Wachet auf, ruft uns die Stimme
http://www.theologe.de/buecher.htm#Klimawandel_und_Reinkarnation

5.1.2015 – Die Ukraine-Regierung will den Krieg gewinnen und bedankt sich für die Rückendeckung des VatikanKirchlicher Verzicht auf öffentliche Waffensegnungen bedeutet nur Verzicht auf Folklore – Mehr dazu bei http://www.theologe.de/theologe6.htm#Ukraine-Regierung_und_Vatikan

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: