RSS-Feed

Der Theologe aktuell – 2020

Veröffentlicht am

19.2.2020 – Woche aktuell dieses Mal mit folgenden Überschriften:
• Das “absolute Geheimnis” des Kardinals
• Sexualverbrechen – Wann hat die Vertuschung ein Ende?
• Beugehaft für Bischöfe?
Ross und Reiter (mit sehr vielen Entlarvungen des Verhältnisses von Kirche und Politik und was dahinter steckt)
Wo überall steckt der Teufel? (Den Papst beim Wort genommen in der Frage: Warum lässt die Kirche die Gläubigen zum Teufel beten?)
• Gott hat Seine Wege
• “Lebensschutz” aus kirchlicher Sicht
https://www.der-freie-geist.de/video/woche-aktuell-18-02-2020/

13.2.2020 – Die neue Nachrichtensendung Woche aktuell ist jetzt auch auf Spanisch, Französisch, Italienisch und Englisch zu sehen.
elespiritulibre.de/category/actualidad-semanal
lesprit-libre.de/category/l-actualite-autrement
lospiritolibero.de/category/attualita-della-settimana
the-free-spirit.de/category/the-latest-for-the-week

12.2.2020 – Woche aktuell vom 11.2.2020 neu mit folgenden Themen:
• Schandmal an der Lutherkirche
• Kinderschänderverbrechen: Warum klärt der Staat nicht bei den Kirchen auf?
• Das “absolute Geheimnis” des Kardinals
• Streit um den “Synodalen Weg” der Vatikankirche
• Die “DNA des Missbrauchs” und die Taufe
• Vaterunser: Welchen “Gott” beten die Kirchen an?
https://www.der-freie-geist.de/video/woche-aktuell-11-02-2020/

5.2.2020 – Die neue Folge der Sendung Woche aktuell ist in der Mediathek – Dieses Mal mit den Themen: • Die “Krone der Schöpfung” und ihr Erreger (Corona = lat. Krone) • “Schämt euch, ihr Priestermänner!” • PR-Aktion für Gutgläubige (über den so genannten “synodalen Weg” in der Papstkirche)
https://www.der-freie-geist.de/video/woche-aktuell-04-02-2020/

2.2. / 10.2.2020 – Gottes-Geist sagte weltweit Katastrophen, Krankheiten und Seuchen voraus – Ist es ein Zufall, dass das derzeit wütende Virus „Corona“-Virus heißt? „Corona“ ist ein lateinisches Wort und heißt „Krone“. Das erinnert daran, dass die kirchliche Religion den Menschen als die angebliche „Krone der Schöpfung“ verehrt, der die Tiere zu seinem Ego-Nutzen „gebrauchen“ dürfe, also sie z. B. auch zum Fleischverzehr qualvollst halten und schließlich ermorden dürfe. (Foto: GNU Free Documentation License)
Das Corona-Virus sei in China womöglich erstmals durch Schlangen übertragen worden – ein Tier, dessen Namen vielfach auch als ein Symbol verwendet wird für den „Widersacher Gottes“, den Dämon bzw. den „Teufel“. Und mit wem hat sich die Gattung „Krone der Schöpfung“ verbündet in ihrem Krieg gegen die Tierwelt und die Natur? Nach einer anderen These wurde das Virua durch ein Schuppentier übertragen, das als „Delikatesse“ herhalten muss und dafür wie alle Fleischspeisen“ teuflisch leiden müssen.

In einer Offenbarung, gegeben durch das Prophetische Wort im Jahr 2001, als gerade die BSE-Seuche in Europa wütete, warnte der Schöpfergott die Menschheit unter anderem mit den Worten: „Hört auf, eure Mitgeschöpfe, die eure Tiergeschwister sind, zu verzehren …“ Auch sollen sie aufhören, Wälder abzubrennen und den Tieren immer mehr ihren Lebensraum zu vernichten und manches mehr. Und schließlich: „Sollten die Menschen Meine Worte abermals dem Wind übergeben, dann wird für sie der Sturm, das weltweite Schicksal einsetzen, und die Menschen zu Hunderttausenden hinwegraffen – zum einen durch weltweite Katastrophen, zum anderen durch Krankheiten, die ähnlich wie Seuchen über sie hereinbrechen und die sie durch Abkehr von jeglicher geistigen Ethik und Moral den Tieren auferlegt haben, die sie derzeit zu Tausenden verbrennen. Wer nicht umkehrt, dem wird es ähnlich ergehen …“ (in voller Länge u. a. veröffentlicht in dem Buch Gott hat rechtzeitig gewarnt)

28.1.2020 – Die Nachrichtensendung Woche aktuell hier mit der neuen Ausgabe –  https://www.der-freie-geist.de/video/woche-aktuell-28-01-2020/

28.1. / 30.1.2020 – Bayreuth Lutherische Kirche wehrt sich gegen Umbenennung der Hans-Meiser-Straße Wer war Hans Meiser?
Er war der erste Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, wurde 1933 ins Amt gewählt, hatte sich zuvor gegen Ehen zwischen jüdischstämmigen und anderen Deutschen als „rassisch unterwertige Mischlingsbildungen“ ausgesprochen, verpflichtete, ohne dazu gezwungen worden zu sein, alle Pfarrer auf den Treue-Eid gegenüber Adolf Hitler, bejubelte den Beginn des 2. Weltkriegs und die „Erfolge“ der deutschen Kriegsmaschinerie und damit die ersten polnischen Todesopfer als „reiche Ernte auf den polnischen Schlachtfeldern“, bedankte sich bei „Gott“ dafür, wehrte sich mit Nachdruck dagegen, dass die Kirche gegen die Judenvernichtung vielleicht Einspruch erheben oder Bedenken anmelden könnte, wusste ab einem bestimmten Zeitpunkt auch um die Ermordung von behinderten Kindern in den Einrichtungen der evangelischen Diakonie seiner eigenen Kirche und deckte später die Täter, setzte sich nach dem Krieg massiv für alle Kriegsverbrecher ein und rechtfertigte nachträglich das Verhalten aller evangelischen Pfarrer im Dritten Reich, auch z. B. eines lutherischen Pfarrers, der bereits vor dem Abschluss des Holocaust die Ermordung aller Juden forderte, wenn die Luftangriffe der Alliierten nicht aufhören, usw. usf.
Diesem Hans Meiser ist in Bayreuth bis heute eine Straße gewidmet, und die Evangelische Kirche wehrt sich wie immer mit Zähnen und Klauen gegen eine Umbenennung. Mehr dazu bei https://www.theologe.de/theologe11.htm#Hans-Meiser-Strasse_Umbenennung

22.1.2020 – Die neue Nachrichtensendung ist online – https://www.der-freie-geist.de/video/woche-aktuell-21-01-2020/

19.1.2020 – „Zu den Akten gelegt“ – In Bayern wird gegen keinen Talarträger, der Sexualverbrechen an Kindern beging, Klage erhoben. Meistens gelten die Schwerverbrechen als verjährt – https://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm#Keine_Anklage_erhoben

16.1. / 10.2.2020 – Der Horror eskaliert: „Justified killing“ Bundestag will Organtransplantation erleichtern. Alle führenden Politiker wollen mehr Organe verpflanzen lassen. Deshalb debattierten sie im Bundestag am 16.1.2020 über dieses Thema.
Die einen wollen eine Steigerung der Transplantationen, indem jeder Bürger automatisch Organspender sein soll, wenn er nicht widerspricht. Das heißt: Der Staat bekommt ein Eigentumsrecht auf seinen sterbenden Körper, dem man allerdings (noch) widersprechen dürfe. Doch die Mehrheit der Abgeordneten war wenigstens so besonnen und lehnte ab.
Die Ablehnenden wollen aber auch eine Steigerung, und zwar, indem mehr Werbung gemacht wird und staatliche Stellen wie die Ausweisbehörden sowie Ärzte verpflichtet werden, bei Bürgern bzw. Patienten zu werben, sich einen Organspendeausweis zuzulegen. Dieser Vorschlag einer so genannten Entscheidungslösung bekam bei den Abgeordneten des Deutschen Bundestages eine deutliche Mehrheit.
So oder so: Die Ausschlacht-Lobby will auf jeden Fall mehr Organe, auf die eine oder andere Weise. Denn: „Bleibt der Erfolg [des nun verabschiedeten Gesetzes] aus, kommt das Thema auf Wiedervorlage.“ (focus.de, 16.1.2020)

Doch wofür das alles? Es spricht sich herum: So genannte hirntote Menschen, denen man die Organe herausschneidet, sind nicht tot, sondern voll schmerzempfindlich, weil die Seele noch mit dem Körper verbunden ist.
In den USA spricht man deshalb bei Organentnahmen unter führenden Wissenschaftlern schon von „justified killing“ („Gerechtfertigtes Töten“). Man bittet die zukünftigen Spender also darum, ihrem späteren „justified killing“ zuzustimmen, wenn Ärzte eines Tages Bedarf an ihren Organen anmelden.
Organempfänger wiederum, die entweder reich sind oder in einer Krankenkasse eines reichen Landes versichert sind (allein ein einziges so genanntes „Medikament“, das verhindert, dass Seele und Körper des Menschen eine fremde Leber, gegen die sich das Immunsystem verzweifelt wehrt, wieder abstoßen, kostet ca. 115.000,00 € pro Jahr) erfahren unmerklich oder deutlich – je nachdem – eine Veränderung ihrer Gefühls- und Empfindungswelt, weil sich mit den Organen auch die seelischen Belastungen von Spender und Empfänger vermischen.
Was das aber für beide, Spender und Empfänger, letztlich an Seelenqualen bedeutet, wird von den Politikern genauso ausgeblendet wie der Sachverhalt, dass es überhaupt eine unsterbliche Seele gibt.
Die aktuelle „Wissenschaft“ mit ihrer Transplantations-Euphorie triumphiert über das Ur-Wissen der Menschheit und über das körpereigene Immunsystem, und die Menschen werden in die Irre geführt. So gilt eine Verlängerung der irdischen Lebensspanne um ein paar Jahre (entgegen dem Lebensplan und den Entscheidungen der innewohnenden Seele) bei reichen Menschen als das Nonplusultra.
Das alles ist die Verantwortung der großen Kirchen, welchen auch die meisten Politiker angehören und die das Thema ausschließlich auf die Materie bezogen betrachten, die weiterhin das kosmische Prinzip „Was der Mensch sät, das wird er ernten“ ablehnen; ja, die – wie die offizielle Lehre der evangelischen Kirche – die Existenz einer unsterblichen Seele überhaupt ablehnen.
Sehen Sie dazu einige weitere Überlegungen und Hintergründe unter:
https://www.der-freie-geist.de/video/organtransplantation/

PS: Zeitgleich begann in Augsburg die große Tiermord-Messe „Jagen und Fischen“ – beides grausame Mordmethoden an schmerzempfindlichen Tieren, ebenso wie das Abstechen der Tiere in den Schlachthöfen bei nur mangelhafter Betäubung.
So könnte man fragen: Richtet sich der Mensch samt seiner Kirchen-Religion, welche diese Grauen rechtfertigt, mit seinen Organtransplantationen auf eine gewisse Weise nicht selbst?
Die Seelenverstümmelung bei beseelten Spendern und Empfängern schafft dermaßen neue Belastungen für den weiteren Lebensweg aller Beteiligten, die kaum zu ermessen sind.
So fordert die Schweizerische Ärzteinitiative APÖL (Ärzte und Pflegefachpersonen gegen Organspende am Lebensende) in einer Petition an den Schweizer Bundesrat vom Februar 2019, dass geprüft wird, ob die heutige Praxis von Organentnahmen bei hirntoten Menschen gestoppt werden muss. Als Begründung geben sie unter anderem an: „Unser Wissen über Hirntote ist unvollständig“ oder: Die Natur will keine Vermischung von Lebewesen, und der Empfängerkörper stösst somit das implantierte, fremde Organ ab.“ Oder sie stellen die von der Medizin unbeantwortete Frage: „Wann verlässt die Seele, so es denn eine gibt, den Körper?“ (https://www.aepol.net/)

15.1.2020 – NeuWoche aktuell – Nachrichten auf https://www.der-freie-geist.de/category/woche-aktuell/

13.1.2020 – „CDU und CSU, nennt euch nicht christlich“ – Die beiden Autoren der Petition im TV-Interview auf https://www.der-freie-geist.de/video/cdu-csu-und-andere_nennt-euch-nicht-christlich/
Wer für Waffenproduktion und Waffenexporte ist, wer das grausame Morden der Tiere für den menschlichen Gaumengenuß fördert, die Jagd-Exzesse und die grausamsten Tierversuche, der soll sich nicht christlich nennen. Auch nicht derjenige, der Kirchen-Religionen mit jährlichen Milliardenzahlungen staatlich finanziert, hinter deren Mauern zigtausende Kinder von zigtausenden Pfarrern vergewaltigt wurden. Denn welches Milieu wird hiermit aus allgemeinen Steuereinnahmen des Staates gefördert? Die Tätergilde, deren Vertuscher und die Unterstützer dieses Systems in der Politik sollten sich nicht christlich nennen. Das betrifft vor allem die Parteien CDU und CSU, aber auch Vertreter anderer Parteien, die sich „christlich“ nennen. Denn der gute Name von Christus darf nicht mehr derart missbraucht und verhöhnt werden.

10.1.2010 – Komplett überarbeitet: Wie die Inquisition Deutschland überzog, wie sie nicht verhindert wurde und warum der schrecklichste Inquisitor sich überschätzte und erschlagen wurde – Deutschland zu Beginn des 13. Jahrhunderts: Lesen Sie Die „heilige“ Elisabeth von Thüringen und Ungarn und ihr kirchlicher Gebieter Konrad von Marburg. Komplette Unterwerfung der deutschen Nationalheiligen und früher Tod unter https://www.theologe.de/elisabeth_von_thueringen.htm

3.1. / 9.1.2020 – Das neue Jahrzehnt hat begonnen, das Kriegsgeschrei wird lauter – Feindschaft Kirchliche USA-Regierung – Muslimische Iran-Regierung eskaliert – https://www.theologe.de/theologe6.htm#Toeten_toeten_toeten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: